Hilfe in allen Lebenslagen Hartz IV
EGV-VA niemals Nötigung immer durch das Jobcenter

: Entziehung/Versagungsbescheid

Seit der Neufassung des § 39 SGB II zum 01.04.2011 ist eine Entziehung der bewilligten Leistung nach § 66 Abs. 1 Satz 1 SGB I nicht mehr sofort vollziehbar gemäß § 39 Nr. 1 SGB II Bayerisches Landessozialgericht,Beschluss 04.2012, - L 7 AS 222/12/B ER


Alle Bescheide prüfen lassen nach § 44 SGB X Rückwirkend für ein Jahr.



http://hartz4-alg-hilfe.forumieren.com/

http://hartz4-alg-hilfe.forumprofi.de/alle-unterforen-f2/
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Impressum
Impressum  Telefon : Bei Anfrage @Mail sachkundiger@yahoo.de
Neueste Themen
» Drei Meldeversäumnisse sind nicht automatisch ein Grund, die Hilfebedürftigkeit in Frage zu stellen. Mitwirkungspflichten neben Sanktionsregelungen SG München, Beschluss v. 18.04.2019 - S 46 AS 785/19 ER
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:47 von Willi Schartema

»  Zur Rechtsfrage, ob die auf ein anderes, noch nicht erzieltes Einkommen aufgewendeten (Werbungs-)Kosten von anderem Erwerbseinkommen abgesetzt werden können. SG Dresden, Urt. v. 27.03.2019 - S 40 AS 6296/15 - rechtskräftig
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:40 von Willi Schartema

» Rechtsbehelfsbelehrung - elektronischer Rechtsverkehr - Widerspruchsfrist Sozialgericht Berlin, Urt. v. 10.05.2019 - S 37 AS 13511/18
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:29 von Willi Schartema

» Mietspiegel 2019- anwendbar ab sofort, ein Beitrag von RA Kay Füßlein SG Berlin, Urt. vom 15.05.2019 - S 142 AS 12605/18
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:25 von Willi Schartema

» Gewährung von Leistungen nach dem ALG II ohne die Minderung um einen Versagungsbetrag i.R.v. Mitwirkungspflichten eines Leistungsberechtigten (hier: Einreichung der Vaterschaftsanerkennung für einen Unterhaltsvorschuss).
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:20 von Willi Schartema

» Arbeitslosenversicherung: Anspruch auf Gewährung von Berufsausbildungsbeihilfe bei einem Asylbewerber mit Aufenthaltsgestattung ( (vergleiche hierzu ausführlich den Beschluss des
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:11 von Willi Schartema

» Normen: § 4 AsylbLG, § 86b Abs. 2 SGG - Schlagworte: Eilverfahren, Krankenbehandlung, AsylbLG, Diagnostik, Epilepsie Sozialgericht Kassel – Az.: S 12 AY 8/19 ER vom 17.05.2019
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:06 von Willi Schartema

» Keine Bereinigung einer Abfindung um Anwaltskosten nach einer verhaltensbedingten fristlosen Kündigung nicht mindernd zu berücksichtigen sind. LSG NRW, Urt. v. 09.04.2019 - L 9 AL 224/18
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 8:01 von Willi Schartema

» Vollmachtsloser Vertreter; Kostenentscheidung; Kostentragung versteckte Missbrauchsgebühr Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Urt. v. 21.03.2019 - L 31 AS 2727/15
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 7:52 von Willi Schartema

» Ausweiskopien Keine Ausweiskopien im Jobcenter Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Urt. v. 30.04.2019 - L 26 AS 2621/17
Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 EmptyMo 27 Mai 2019 - 7:48 von Willi Schartema

Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Kalender Kalender

Partner
free forum

§ 42a Darlehen Widerspruch hat aufschiebende Wirkung
ttp://sozialrechtsexperte.blogspot.com/2011/10/hartz-iv-eine-leistungskurzung-uber-23.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Sozialrechtsexperte+%28sozialrechtsexperte%29

Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019

Nach unten

Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019 Empty Tacheles Rechtsprechungsticker KW 21/2019

Beitrag von Willi Schartema am Mo 20 Mai 2019 - 10:00

1. 1 Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Urt. v. 28.03.2019 - L 19 AS 586/18 

Orientierungssatz ( Redakteur )

Die Vorschrift des § 82 Abs. 3 S 2 II. WoBauG, wonach eine Verminderung der Personenzahl nach dem erstmaligen Bezug der Wohnung unschädlich für die Beurteilung der angemessenen Wohnfläche von steuerbegünstigten Wohnungen ist, findet im Grundsicherungsrecht keine Anwendung (BSG, Urteil vom 12.10.2016 - B 4 AS 4/16 R). 

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206279&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
1. 2 Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Beschluss v. 16.04.2019 - L 2 AS 473/19 B ER und L 2 AS 474/19 B -rechtskräftig

Orientierungssatz ( Redakteur )

1. Keine Bewilligung von PKH für unangemessene Wohnung und bei einem aktuell noch nicht ausgeübten Umgangsrecht des Antragstellers.

2. Die Berücksichtigung eines zukünftigen Umgangsrechts scheitert zudem auch an dem Grundsatz der aktuellen Bedarfsdeckung, nach dem bereits heute Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II nur für aktuell bestehende Bedarfe, also allenfalls für eine aktuell bereits bestehende temporäre Bedarfsgemeinschaft, zu gewähren sind.

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206369&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
1. 3 Schleswig-Holsteinisches Landessozialgericht, Urt. v. 23.11.2018 - L 3 AS 175/16 - rechtskräftig 

Orientierungssatz ( Redakteur )

Zur Bestimmung der angemessenen Aufwendungen für die Unterkunft und Heizung ist auch bei Alleinerziehenden, die mit einem minderjährigen Kind zusammenleben, das seinen Bedarf mit eigenem Einkommen decken kann, allein auf die Anzahl der Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft abzustellen ( Anlehnung an BSG, Urteil vom 25.4.2018, B 14 AS 14/17 R ).

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206363&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
1. 4 Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Beschluss v. 09.04.2019 - L 32 AS 816/18 B PKH - rechtskräftig 

Endgültige Leistungsfestsetzung nach vorläufiger Leistungsbewilligung - kein Nachweis leistungserheblicher Tatsachen - fehlerhafte Rechtsfolgebelehrung 

Orientierungssatz ( Redakteur )

Genügt die Rechtsfolgenbelehrung im Schreiben nicht den Anforderungen an eine ordnungsgemäße Rechtsfolgenbelehrung, schließt dies den Eintritt der in § 41a Abs. 3 Sätze 3 und 4 SGB II genannten Rechtsfolgen aus ( BSG, Urteil vom 12. September 2018 – B 4 AS 39/17 R ).

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206320&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
1. 5 Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Urt. v. 28.03.2019 - L 32 AS 2223/17 

Orientierungssatz ( Redakteur )

Aufforderung/Rentenantragstellung vorzeitig - Unbilligkeitsverordnung - hier Rentenantragstellung ordnungsgemäß.

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206311&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
1. 6 Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Urt. v. 28.03.2019 - L 32 AS 1005/17
Übergrößenkleidung - Mehrbedarf

Orientierungssatz ( Redakteur )

1. Eine Ersatzbeschaffung von Bekleidung und Schuhen ist einer Person wie dem Kläger mit dem Regelbedarf möglich. Angesichts dessen gibt es keinen Anhaltspunkt dafür, dass Bekleidung und Schuhe ausnahmsweise nicht im Regelbedarf enthalten sein könnten.

2. Ist nach alledem die Ersatzbeschaffung im Rahme des üblichen Verschleißes vom Regelbedarf nach § 20 Abs. 1 Satz 1 SGB II gedeckt und im Falle außergewöhnlicher Umstände eine Bedarfsdeckung als Sonderbedarf nach § 24 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 SGB II sichergestellt, kommt ein Mehrbedarf nach § 21 Abs. 6 SGB II mit der Übernahme von weiteren Kosten für Bekleidung und Schuhe nicht in Betracht.

3. Nichts anderes gilt hinsichtlich medizinisch notwendiger Diabetikerstrümpfe. Solche Kompressionsstrümpfe werden von der gesetzlichen Krankenversicherung als Hilfsmittel in Höhe der Festbeträge übernommen (§ 33 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 7 SGB V).

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206308&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
2. Entscheidungen der Sozialgerichte zur Grundsicherung für Arbeitssuchende ( SGB II )
2. 1 SG Köln, GB v. 11.04.2019 - S 3 AS 3244/17
KdU - Angemessenheit - schlüssiges Konzept 2015 Köln

Orientierungssatz ( Redakteur )

Stadt Köln verfügt über kein schlüssiges Konzept für die Bestimmung abstrakt angemessener Kosten der Unterkunft (Anlehnung an Sozialgericht Köln, Urteil vom 10.02.2015 - S 7 AS 2502/13 ).

 
 
2. 2 Sozialgericht Berlin, Urt. v. 29.04.2019 - S 144 AS 20797/15 

EU-Ausländer; unfreiwillige Arbeitslosigkeit; Bestätigung über unfreiwillige Arbeitslosigkeit; Bindungswirkung

Leitsatz ( Juris )

Die von der Agentur für Arbeit ausgestellte Bestätigung über die Unfreiwilligkeit der Arbeitslosigkeit gem. § 2 Abs 3 Nr 2 FreizügG/EU ist für die Sozialgerichtsbarkeit bindend.

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206471&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
3. Entscheidungen der Landessozialgerichte zum Arbeitsförderungsrecht ( SGB III )
3. 1 Landessozialgericht Rheinland-Pfalz, Urt. v. 28.03.2019 - L 1 AL 12/18 

Taggenaue Abrechnung bei Erstattung von Berufsausbildungsbeihilfe

Leitsatz ( Juris )

Wird die Berufsausbildung abgebrochen, besteht ein Anspruch auf sämtliche Leistungsbestandteile der Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) nur taggenau bis zum Abrechnungszeitpunkt, überzahlte Leistungen sind zu erstatten. Das gilt auch für die im Rahmen der BAB gewährten Unterkunftskosten.

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206272&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
4. Entscheidungen der Sozialgerichte zum Asylrecht
4. 1 SG Landshut, Beschluss v. 06.05.2019 – S 11 AY 38/19 ER

Aufenthaltsverlängerung durch unterlassene Rückkehr

Leitsatz ( Juris )

1. Unter rechtsmissbräuchlicher Selbstbeeinflussung der Aufenthaltsdauer versteht § 2 Abs. 1 AsylbLG nach Auffassung der Kammer auch eine von der Rechtsordnung missbilligte, subjektiv vorwerfbare Aufenthaltsverlängerung durch unterlassene Rückkehr in das für das Asylverfahren eigentlich zuständige Land.

2. § 2 AsylbLG bietet keine Grundlage für einen Ausschluss von Analogleistungen auf Dauer.

Quelle: http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/Y-300-Z-BECKRS-B-2019-N-7687?hl=true
 
 
4. 2 Sozialgericht Münster, Beschluss v. 21.02.2019 - S 19 AY 3/19 ER 

Orientierungssatz ( Redakteur )

§ 23 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 SGB XII ist nicht entsprechend im Rahmen der Leistungsgewährung nach § 2 AsylbLG auf Leis-tungsberechtigte nach § 1 AsylbLG anzuwenden.

Die Leistungsberechtigung nach § 1 AsylbLG stellt gerade darauf ab, dass die benannten Ausländer über kein verfestigtes Aufenthaltsrecht verfügen. Daher würde die analoge An-wendung des § 23 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 SGB XII im Rahmen der Leistungsgewährung des § 2 AsylbLG dazu führen, dass die Privilegierung des § 2 AsylbLG auch für Drittstaatenange-hörige, die zu den in § 1 AsylbLG benannten Personengruppen gehören, mindestens Großteils ins Leere liefe.

Quelle: https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/esgb/show.php?modul=esgb&id=206366&s0=&s1=&s2=&words=&sensitive=
 
 
5. Verschiedenes zu Hartz IV, zur Sozialhilfe, zum Asylrecht, Wohngeldrecht und anderen Gesetzesbüchern
5. 1 AG Kiel: In Beratungshilfeangelegenheiten muss Termin vereinbart werden, ein Beitrag von RA Helge Hildebrandt
Seit dem 02.05.2019 muss beim Amtsgericht Kiel in Beratungshilfeangelegenheiten vorab telefonisch ein Termin vereinbart werden. Der Berechtigungsschein wird nach wie vor im Termin direkt mitgegeben. Der Termin ist beim Servicepoint unter der Durchwahl 604 – 2001 zu vereinbaren (Link zur Info). Als Grund für diese Änderung nennt das Amtsgericht die gestiegene Anfrage nach Berechtigungsscheinen für die anwaltliche Beratung und/oder Vertretung durch Bürger mit geringem Einkommen.
Weiter: https://sozialberatung-kiel.de/2019/05/14/ag-kiel-in-beratungshilfeangelegenheiten-muss-termin-vereinbart-werden/
 
Quelle:  https://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/tickerarchiv/d/n/2511/

Willi S

_________________Hartz IV - Eine Leistungskürzung über 23 Monate wegen der Tilgung eines Mietkautionsdarlehens ist verfassungswidrig.



http://sozialrechtsexperte.blogspot.de/2011/10/hartz-iv-eine-leistungskurzung-uber-23.html
Beistand nach § 13 Abs 4 SGB X nähere Umgebung
Willi Schartema
Willi Schartema
Admin

Anzahl der Beiträge : 7711
Anmeldedatum : 29.06.12
Alter : 65
Ort : Bochum

Benutzerprofil anzeigen http://unrechtssystem-nein.forumieren.org

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten